Home
TelefonTarife.de
TelefonTarife.de


Liebe www.TelefonTarife.de Besucher bzw. Sucher:
Das Angebot von www.TelefonTarife.de wurde von teltarif.de übernommen. teltarif.de bietet ihnen nun an dieser Stelle eine noch größere Informationspalette. Stöbern Sie doch einfach mal durch die Seiten, in dem Sie auf einen der Links auf dieser Seite klicken.



Mitglied im
teltarif-Netzwerk
 Tarife
Schnellübersicht
Beratung
  Festnetz
  -Kostenlos
  Mobilfunk
  -Free-SMS
  Internet
  -Flatrate
  -DSL
 Werbung
 Service
Servicenummern
  0180
  0900
  0700
  Auskunft
  Einwahlnr.
Anbieter
  Alle
  Call by Call
  Pre-Selection
  Reseller
  Callback
  Regionale Anb.
Forum
 
 Sonstiges
 Jobs
 Impressum/AGB/
 Ihre Daten
 Kontakt
 

0900-Tariftabelle:

Mehr­wert­dienste dürfen seit Anfang 2006 nur noch über die Rufnum­mern­gasse 0900 abge­wickelt werden. Die früher genutzte und durch zahl­lose Sex-Hotlines und Dialer in Verruf gekom­mene Gasse 0190 steht hierfür nicht mehr zur Verfü­gung und wurde abge­schaltet. Das Beson­dere an 0900er-Nummern: Bei der zustän­digen Bundes­netz­agentur können die Nutzer in einer Daten­bank abfragen, wer die Mehr­wert­nummer geschaltet hat, wenn er sich beim Anbieter der Dienst­leis­tungen beschweren möchte.

Aller­dings ist nicht an der Rufnummer erkennbar, wie viel der Anruf dieser Rufnummer kosten wird. Bei den 0190-Nummern war dieses anhand der ersten Ziffer nach der 0190 möglich. Bei 0900 bestimmt diese Gasse nur noch, welche Dienst­leis­tung sich hinter der Rufnummer verbirgt. Dialer dürfen nur noch über Nummern mit der Vorwahl 0900-9 betrieben werden. Und das auch nur unter strengen Auflagen, die wir auf einer geson­derten Ratge­berseite zusam­menge­fasst haben.

Nummern­gasse Kosten aus dem
Fest­netz der Telekom
Mögliche Dienste
0900-1 frei tari­fierbar
Preis laut Ansage
Infor­mation, Faxabruf
0900-3 frei tari­fierbar
Preis laut Ansage
Unter­haltung (jedoch keine Erwach­senen­unter­haltung), Faxabruf
0900-5 frei tari­fierbar
Preis laut Ansage
belie­biger Inhalt, voran­ging Erwach­senen­unter­haltung, Faxabruf
0900-9 frei tari­fierbar
Preis laut Dialer­infor­mation
Dialer

Gespräche zu 0900er-Nummern sind frei tari­fierbar. Es gibt jedoch gesetz­liche Regeln, an die sich Anbieter der 0900er-Nummern bei der Tari­fierung halten müssen. Gut für die Kunden: Warte­schleifen müssen in jedem Fall kostenlos sein oder dürfen gar nicht erst entstehen. Die Bundes­netz­agentur schreibt zur Tari­fierung der 0900-Nummern:

Sowohl bei direkter Anwahl als auch im Fall der Weiter­vermitt­lung durch einen Auskunfts­dienst gilt bei Anrufen zu Premium-Dienste-Rufnum­mern im Fest­netz und im Mobil­funk­netz ein Höchst­preis von drei Euro pro Minute, wobei die Abrech­nung höchs­tens im 60-Sekunden-Takt erfolgen darf. Bei zeit­unab­hängig abge­rech­neten Dienst­leis­tungen darf die gesamte Verbin­dung nicht mehr als 30 Euro kosten. Wenn der Preis für eine Dienst­leis­tung aus zeit­abhän­gigen und zeit­unab­hängigen Anteilen gebildet wird, darf der Preis je Verbin­dung höchs­tens 30 Euro betragen. Ferner müssen die entspre­chenden Preis­anteile getrennt im Einzel­verbin­dungs­nach­weis ausge­wiesen werden.
Die vorste­hend genannten Preis­ober­grenzen von drei bzw. 30 Euro dürfen durch ein soge­nanntes Legi­tima­tions­verfahren mit Ihrem Einver­ständnis über­schritten werden. Dieses Legi­tima­tions­verfahren sieht vor, dass Sie eine persön­liche Iden­tifi­kati­onsnummer (PIN) eingeben müssen. Diese können Sie vorher schrift­lich beim jewei­ligen Diens­tean­bieter bean­tragen.

Gespräche, die pro Minute abge­rechnet werden, werden durch die Netz­anbieter aus Sicher­heits­gründen nach einer Stunde getrennt. Eine derar­tige Zwangs­tren­nung kennt das Gesetz bei Event-Berech­nungen nicht.

Aus den Mobil­funk­netzen sind die Nummern gege­benen­falls nicht erreichbar. Details dazu erfahren Sie auf unseren Ratge­berseiten zu Sonder­rufnum­mern­kosten für Vertrags­kunden, Prepaid-Kunden, und Discounter-Karten.


teltarif Suche





Newsletter Newsletter
E-Mail: